Deutsche Gesellschaft für Mary Burmeister Jin Shin Jyutsu e.V.

Deutsche Gesellschaft für Mary Burmeister Jin Shin Jyutsu e.V.

Herzlich Willkommen!

Die Deutsche Gesellschaft für Mary Burmeister Jin Shin Jyustu e.V. ist ein gemeinnütziger Verein.
Ihr Anliegen ist es, Jin Shin Jyutsu bekannt und so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen.

Wiederentdeckt durch Jiro Murai in Japan und in die westliche Welt gebracht von Mary Burmeister verstehen wir Jin Shin Jyutsu als „die Kunst des Schöpfers durch den mitfühlenden Menschen“.

In diesem Sinne iniitiert und veranstaltet die Gesellschaft Projekte und unterstützt Menschen.

Dazu gehört,

  • Menschen in schweren körperlichen und seelischen Notsituationen und deren Familien durch Jin Shin Jyutsu-Sitzungen und -Kurse zu helfen.
  • die Begleitung der Arbeit im Hospiz, der Altenpflege und in Kliniken durch Jin Shin Jyutsu zu ermöglichen.
  • die Verbreitung des Wissens von Jin Shin Jyutsu auch im europäischen Ausland zu unterstützen.
  • Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen beim Erlernen von Jin Shin Jyutsu Angebote zu machen.
  • die Zusammenarbeit und Vernetzung von Jin Shin Jyutsu-Praktizierenden zu fördern.

Praktikertreffen aktuell in diesem Jahr: vom 14.-16. Juni in Schloss Tempelhof – Kreßberg – bei Crailsheim

­Hier die Einladung:

­

­Tempelhof, 25.02.2019

Liebe Jin Shin Jyutsu – Organisatoren und Praktiker!

Letzte Woche erreichte uns die Absage des diesjährigen Organisatoren-Treffens.  Nach 24 Jahren das erste Mal! Mehrere von uns hatten daraufhin den Impuls, sich dennoch zu treffen.

Da hier am Tempelhof bereits alles für das Orga-Treffen vorbereitet war, nutzen wir den frei gewordenen Termin und Raum und laden deshalb nun im Namen der Deutschen Gesellschaft für Mary Burmeister Jin Shin Jyutsu e.V. ein zum

Organisatoren- und (dieses Mal auch) Praktikertreffen vom 14. – 16. Juni 2019

Unter dem Motto: Lasst uns mal reden! wünschen wir uns einen offenen Begegnungs- und Denkraum mit all denjenigen, die die Zukunft von Jin Shin Jyutsu in Deutschland mitgestalten wollen.

Es gibt inzwischen so viele engagierte PraktikerInnen!

Seit einigen Jahren befinden wir uns verstärkt in einem Wandel, in dem nicht mehr tragfähige Strukturen sich verändern (müssen), wenn sie weiterhin lebendig und zeitgemäß bleiben wollen.
Was ist uns wichtig? Was wünschen wir uns? Und was wollen wir überhaupt nicht?
Was ist der nächste Schritt? Und für wen? Wie können und wollen wir uns besser vernetzen? Regional-Bundesweit-Landesweit-Europaweit?

In einem angeleiteten, offenen Prozess mit einer Moderatorin (Prozess-Architektin Malu Stiefel) wollen wir von Samstagmorgen bis Sonntagmittag erarbeiten, ob es gemeinsam getragene Ziele für die Weiterentwicklung von JSJ in Deutschland gibt, was die OrganisationsStruktur, und die Kultur des Miteinanders betrifft. Genial wäre es, wenn sich am Ende ein paar konkrete gemeinsame Perspektiven gezeigt haben und Menschen bereit sind, mit ihren Kompetenzen dazu beizutragen, diese zu verwirklichen.
Und selbstverständlich wollen wir Zeit zum Strömen und sich gegenseitig kennenlernen.
Wir bitten Euch, wenn ihr Euch anmeldet, am Freitagabend bis 18:30 anzukommen und bis Sonntagmittag zu bleiben.
Unterkunft und Verpflegung sind hier am Tempelhof zu günstigen Tarifen möglich, der nächstgelegene Bahnhof ist Crailsheim und zum Tempelhof gibt es auch Busverbindungen.

Bitte meldet Euch am besten sofort, spätestens bis Ende März an:
https://www.schloss-tempelhof.de/veranstaltung/jsj-2019/

Außerdem werden wir die vorläufige Endfassung des Films zeigen!
Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Herzlichen Gruß von Eika

­

Die Arbeit als Jin Shin Jyutsu-Praktizierende hat ihre eigenen Herausforderungen. Auf Praktikertreffen kommt es zum Austausch, zur Vernetzung und zur Koordination verschiedener Kooperations- und Unterstützungsmöglichkeiten. Der Verein hat solche Treffen regional und überregional initiiert und steht den inzwischen selbstorganisierten Gruppen begleitend zur Seite.

Außerdem fördert die Gesellschaft im Augenblick die Produktion eines Dokumentarfilms über Jin Shin Jyutsu. Für weitere Informationen, einen ersten Einblick in den entstehenden Film sowie die Möglichkeit, das Filmprojekt aktiv zu unterstützen, klicken Sie bitte hier:

Das Filmprojekt

Zitat

Es geht nicht darum, was ich „hinzufügen“ kann,
um meine Spannungen zu lösen, sondern darum, wie ich
die Gründe meiner Disharmonie „aufschließen“ kann.


Mary Burmeister

Verein

Die Gesellschaft ergänzt die Arbeit der amerikanischen Stiftung Mary Burmeister Jin Shin Jyutsu Outreach, die Projekte in Amerika und weltweit finanziell unterstützt.

Wir arbeiten dabei eng mit dem Europabüro in Bonn, dem internationalen Lehrerkollegium und dem Mary Burmeister Institute in Scottsdale zusammen. Ebenso stehen wir im Austausch mit dem Jin Shin Jyutsu-Verein Österreich und dem Verein Jin Shin Jyutsu Ostschweiz.

Neben der Vergabe von Stipendien und der finanziellen Unterstützung von Jin Shin Jyutsu-Sitzungen organisieren wir auch Veranstaltungen. Hierzu gehören regionale und überregionale Praktikertreffen sowie die alljährlich stattfindenden Praxistage.
Mehr über die Veranstaltungen

 

Ebenso fördern wir Projekte, die der Verbreitung von Jin Shin Jyutsu oder der Anwendung in unterstützenswertem Kontext dienen.

Falls Sie vorhaben, Jin Shin Jyutsu in eine Gegend oder zu einem Personenkreis zu bringen, die unsere Hilfe benötigt, aber für die Kosten nicht aufkommen kann, schreiben Sie uns formlos von Ihrem Projekt. Wir schauen, wie wir Ihnen dabei behilflich sein können.
Von uns geförderte Projekte

 

Hier erhalten Sie Einblick in unsere Satzung und die Jahresberichte.

Zitat2

Der beste Platz, eine helfende Hand zu finden,

ist am Ende des eigenen Arms.


Mary Burmeister

Wir helfen

Der Verein ermöglicht es Menschen in gesundheitlichen und gleichzeitig finanziellen Notsituationen, kostenlose Jin Shin Jyutsu-Behandlungen in Anspruch zu nehmen.

Mehr zu kostenlosen Behandlungen

 

Ebenso hilft der Verein Personen, die das erste Mal einen 5-Tage-Grundlagenkurs besuchen wollen und aufgrund ihrer geringen finanziellen Mittel nicht in der Lage sind, die Kursgebühr in vollem Umfang zu entrichten.

Mehr zu den Stipendien

 

Diese Förderungen werden durch Spenden und Mitgliedsbeiträge ermöglicht.

Wir freuen uns daher über weitere Spenden, um auch in Zukunft möglichst vielen Menschen in Notlagen den Zugang zu Jin Shin Jyutsu zu ermöglichen.

 

Unser Spendenkonto

Deutsche Gesellschaft für Mary Burmeister Jin Shin Jyutsu e.V.

Deutsche Apotheker- und Ärztebank

IBAN: DE64300606010006741282

BIC: DAAEDEDD

 

Genauso sind uns neue Vereinsmitglieder immer willkommen. Wenn Sie dem Verein beitreten möchten, füllen Sie einfach den Mitgliedsantrag aus.